Sonntag, 21. November 2010

Titania Special - Folge 6: E. T. A. Hoffmann – Nussknacker & Mausekönig

Nussknacker & Mausekönig erzählt die Geschichte des fantasievollen Mädchens Luise in einer fantasieunfreundlichen Atmosphäre. Einzig ihr Patenonkel unterstützt sie.
Luise wird wundervoll von Tanya Kathana gesprochen und ihr Onkel wunderbar von Norbert Langer. Otto Mellies als Geheimrat Christian Merian als Christian Elias, Marcel Collé as Mausekönig und Wilfried Herbst als König sowie Roland Hemmo als Erzähler und Ursula Sieg als Gerda haben mir ebenfalls großartig gefallen.
Maximilian Artajo spielt den Bruder Fritz ausgezeichnet. Wie begeistert er mit seinem Holzpferd spielt, ist grandios. Der einzige Makel ist seine Stimmlage. Bei dieser sehe ich einen 14jährigen vor meinen Augen und diese Vorstellung beißt sich mit einem Holzpferd. Vielleicht haben vor vielen Jahren auch so alte Jungs mit Holzpferden gespielt. Das will ich nicht bestreiten, es kommt mir aber komisch vor.
Cathlen Gawlich spricht die Prinzessin Pirlipat so unausstehlich. Da fällt es schwer, Positives zu sagen. Die Prinzessin soll ebenso negativ wirken, wie sie gespielt wird und das ist absolut gelungen. Beeindrucken.
Die bisher nicht genannten Sprecher wissen ebenfalls zu überzeugen. Legina Lemnitz als Puppe ist äußerst amüsant. Bei ihren ersten Sätzen war ich etwas verwundert, dachte ich doch zunächst eine weitere Bedienstete der Familie von Luise zu hören. Umso größer war die Überraschung der ungewöhnlichen Rolle für die Sprecherin.
Die Musik von Pjor Iljitsch Tschaikowski passt wunderbar zum Hörspiel. Ebenbürtig zur Musikauswahl stehen die gewählten Geräusche.

Fazit
Ein weiteres wunderbares Weihnachtshörspiel aus dem Titania Medien, welches sich meiner Meinung nach insbesondere für jüngere handelt. Das beste Titania Medien Special für Weihnachten bildet immer noch Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge!. Das ist und bleibt unschlagbar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nach einer Prüfung wird dein Kommentar sofort freigeschaltet!