Montag, 11. April 2011

Die Originale (63) Peter und der Wolf / Der Nußknacker

Folge 63 der Serie "Die Originale" enthält gleich zwei musikalische Hörspiele: "Peter und der Wolf" sowie "Der Nußknacker".

Was ist ein musikalisches Hörspiel?
Es ist ein Hörspiel ohne Geräusche. Alles wird durch die Musik erlebbar gemacht. Hans Paetsch erzählt was passiert und wie einige Figuren oder Geräusche musikalisch wiedergegeben werden.

Peter und der Wolf besaß ich bereits als Kind - allerdings nicht mit dem grandiosen hans Peatch als Sprecher, sondern einer Frau. Nur wenige Kinder achten auf die Sprechernamen, daher weiß ich ihn nicht. Die EUROPA-Version und die ich damals hörte sind identisch: Gleiche Musik, gleicher Text. Das ist nicht weiter verwunderlich, stammen doch Text und und Musik von 1936 und diese Veröffentlichung aus dem Jahr 1975. "Peter und der Wolf" ist kindgerecht, lehrreich und einfach schön zu hören.

"Der Nußknacker" ist eine Hörspielversion des gleichnamigen Balletstücks, das auf Hoffmanns "Nussknacker & Mausekönig"-Erzählung basiert. Der Ballethintergrund ist deutlich spürbar und daher die Integration der Musik vielmehr untermalend als leitend. Daher ist das Wert ein wenig Schwächer als "Peter und der Wolf".

Die Musik ist ebenso wichtig wie die Handlung selbst. Sie stellt u.a. die Figuren dar bei "Peter und der Wolf". Beim Nußknacker erzeugt sie die passenden Atmosphären.

Wem das zu wenig ist, kann ich zumindest für "Der Nußknacker" ein waschecktes Hörspiel empfehlen: "Nussknacker & Mausekönig" von Titania Medien. Es ist die Hörspielform der Geschichte. Dies ist die Vorlage zu dem Balletstück, welches auf dieser CD vertont wurde.

Fazit
Wer klassische Musik mag ist hier richtig. Ebenso der Opern- / Ballettfreund. Eine gute Umschreibung des Werks ist: Eine kindgerechte Oper sowie ein Ballettstück in Hörspielform. Uneingeschränkt empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nach einer Prüfung wird dein Kommentar sofort freigeschaltet!