Dienstag, 31. Mai 2011

Die Originale (66) - Die Prärie

„Die Prärie“ ist das letzte Abenteuer mit Lederstrumpf. Er ist als alter Mann anzutreffen und agiert geschickt, um eine Karawane, die Familien zu einem neuen Siedlungsgebiet bringt, sicher durch das Gebiet der Indianer zu führen. Es ist ein klassischer Western, der gut unterhält.

Die Stimme des unvergesslichen Hans Paetsch, hier als Erzähler engagiert, passt hervorragend in ein Western Hörspiel. Den Pfadfinder oder auch Lederstrumpf genannten Helden spricht Herbert A. E. Böhme. In Folge 52 („Der Pfadfinder“) spricht noch Christian Rode diese Rolle. Allerdings muss dazu angemerkt werden, dass zwischen den Handlungen ein großer zeitlicher Abstand liegt und die Figur inzwischen das achtzigste Lebensjahr überschritten hat.
Zweifelsohne ist dieses Hörspiel, bei dem Dagmar von Kurmin die Regie übernommen hat, wiedermal mit tollen Sprechern besetzt. Jeder überzeugt auf ganzer Linie.

Das Hörspiel beginnt mit einer Musikeinspielung und Geräusche gibt es ebenfalls im ausreichenden Maße. Besonders viel, wie in heutigen Top-Produktionen, darf allerdings nicht erwartet werden.

Das Cover ist wie bei Folge 65 sehr actionreich und im gleichen Stil. Es vermittelt gleich das richtige „Western-Feeling“ für dieses Hörspiel.

Fazit
Ein typischer Western-Klassiker ohne besondere Höhepunkte, der immer wieder nebenbei gehört werden kann, ohne langweilig zu werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nach einer Prüfung wird dein Kommentar sofort freigeschaltet!