Sonntag, 8. April 2012

Gruselkabinett Nr. 63 - Besessen

Ich hatte mich sehr auf dieses Hörspiel gefreut, da mich die vorherigen Geschichten von Robert E. Howard im Gruselkabinett begeisterten. Inzwischen hat das Gruselkabinett ein ähnliches Problem, wie viele andere Reihen / Serien. Es beschleicht einen ab und an das Gefühl, Teile bereits zu kennen, nur eine Variation / andere Zusammenstellung zu hören. Dadurch geht ein wenig der Reiz verloren. Wer sich mit Bekanntem wohlfühlt und sich darüber freut, mag da anders denken.

Alles passiert mehr oder weniger in einer größeren Gesellschaft in Afrika, bei der es auch eine überraschend angelegte Intrige gibt. Neben Grusel wird also auch noch „normale“ Spannung geboten. Besonders prekär: Das Finale vereint sowohl die Plandurchführung des Intriganten mit den Vereitelungsversuchen als auch das Ende des titelgebenen Besessenen.
Einer der Gäste bittet alle anderen, die Türen des Nachts zu verschließen. Wer sich nicht daran hält, wird von einem schrecklichen Wesen angegriffen. Die Eingeborenen glauben an einen menschlichen Leoparden: einem Menschen, der von einem Tiergeist besessen ist. Wer könnte besessen sein und kann der Geist vom Menschen gelöst werden, ohne ihn zu töten?

Bei den Sprechern läuft alles hervorragend. Egal ob der intrigierende Erbe, der ein schweres Verbrechen plant und durchführt, der ominöse Jäger oder der Zwiegespaltene Besessene, der unter seinen Taten als Monster leidet. Alles wird hervorragend gespielt.

Musikalisch gibt es ebenso wenig auszusetzen. Die Geräusche sind ebenfalls äußerst gelungen. Es gibt höchstens bei dem großen Kampf Kleinigkeiten, die besser sein könnten. Das sei hier nur erwähnt, weil es sonst nur Lob gibt. Es gibt folglich noch ein Winziges bisschen Luft nach oben.

Fazit
„Technisch“ auf gewohnt hohem Niveau, doch die Geschichte selbst vermochte mich nicht so zu fesseln wie beispielsweise Alexandre Dumas Werwolf (Gruselkabinett Nr. 20). Für Fans der Serie sicherlich dennoch ein Muss und insgesamt ein gutes Hörspiel, das unbesorgt gekauft werden kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nach einer Prüfung wird dein Kommentar sofort freigeschaltet!