Samstag, 7. September 2013

Der Smaragd des Todes (Folge 7) – Sherlock Holmes – Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs

Dieser geheime Fall des Meisterdetektivs handelt von einer Tänzerin, die sich in ihren Auftritten teilweise mit dem „Smaragd des Todes“ schmückt. Als ein Anschlag auf ihr Leben verübt wird, schalten sich Sherlock Holmes und Dr. Watson ein, die zufällig beim Anschlag dabei sind …

Dieses Hörspiel lebt für meinen Geschmack hauptsächlich von den netten Szenen mit Mrs. Hudsons Cousine sowie der Darbietung der Tänzerin Tahi Swawis. Ansonsten verläuft die Handlung gewohnt langsam und ohne verblüffende Überraschungen oder gar Schlussfolgerungen seitens Holmes. Vielleicht wurden aber auch deshalb manche Fälle unter Verschluss gehalten: weil Holmes in diesen nicht wie ein Gott erscheint. Am Ende gibt es zwar eine Überraschung, die die Tänzerin selbst betrifft, doch wollte mich diese nicht überzeugen. Sie ist für meinen Geschmack zu viel des Guten, überflüssig und wenig glaubwürdig. Aber darüber lässt sich leicht hinwegsehen, ist es doch kein essenzieller Teil der Geschichte, da es um ein abgelehntes Angebot geht.

Das Wiederhören mit Philine Peters-Arnolds als Mrs. Hudsons Cousine Margery Mapleton ist absolut hörenswert. Es gibt einige Reibereien mit den Bewohnern der Baker Street 221B und böse Vorahnungen, deren Auflösung in Folge acht dieser Holmes-Serie präsentiert wird. Wie schon in früheren Hörspielen, spielt Peters-Arnodls die Mapleton sehr glaubwürdig und die Stimme passt hervorragend zum Charakter der Figur. Auch Sabine Jaeger gefällt mir großartig als Tahi Swawis.
Neben diesen beiden tollen Schauspielerinnen müssen sich die übrigen Sprecher nicht verstecken. Sie alle überzeugen in ihren Rollen.

Die Geräusche sind wie gewohnt etwas dezent eingesetzt, aber dafür auf den Punkt passend. Gleiches gilt für die schön ausgewählten Musikstücke.

Fazit
Ein guter geheimer Fall des Meisterdetektivs, der ruhig etwas straffer hätte erzählt werden können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nach einer Prüfung wird dein Kommentar sofort freigeschaltet!