Mittwoch, 18. Dezember 2013

Der Vampir von Sussex u.a. (Folge 10) – Sherlock Holmes

Die zehnte Folge von Titania Mediens Sherlock Holmes Serie ist die erste, die zwei CDs mit vier Geschichten umfasst und auf den Zusatz „Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs“ verzichtet. Der Grund: Es handelt sich um Originalgeschichten von Arthur Conan Doyle statt neuer Fälle aus der Feder von Marc Gruppe. Es sind die bekannten Kurzgeschichten „Der Vampir von Sussex“, „Das gefleckte Band“, „Der Fall Milverton“ sowie „Der Teufelsfuß“. Diese Hörspiele sind erstmals 2005 als Folge vier und fünf in der Krimi Klassiker Reihe von Titania Medien erschienen.

Neu ist das Cover, das eine Szene aus „Der Vampir von Sussex“ zeigt. Es ist das erste Covermotiv in der Sherlock Holmes Serie von Ertugrul Edirne und kommt schön düster daher. Zuvor war Firuz Askin für die Illustrationen verantwortlich.

Neben dem neuen Cover ist das Hörspiel etwas verändert. Bei den Musikstücken hat sich einiges getan. Das Ergebnis: Die Folge fügt sich bestens in den bisherigen Kanon der Sherlock Holmes Serie ein. An der Musik- und Geräuschkulisse gibt es nichts auszusetzen.

Über die Jahre haben sich die Stimmen von Joachim Tennstedt (Sherlock Holmes) und Detlef Bierstedt (Dr. Watson) verändert. Sie sind eben mit den Sprechern gealtert. Alternativ könnte ich mir vorstellen, dass aufgrund einer anderen Aufnahmetechnik (anderes Tonstudio) die Stimmen etwas anders als heute aufgenommen klingen. Die Unterschiede sind meiner Meinung nach nur im Direktvergleich auffällig. Stören oder besonders auffallen dürfte das niemanden. In diesen Klassikern nimmt Dr. Watson als Erzähler viel Sprechzeit in Anspruch. Mehr als in den „geheimen Fällen“, die stärker auf Dialoge ausgelegt sind. Entsprechend straff fällt die Erzählweise aus.
Die vielen an diesen Hörspielen beteiligten Sprecher leisten hervorragende Arbeit. Dagmar Altrichter, Gisela Fritsch, Evelyn Maron, Hans-Werner Bussinger und Heinz Ostermann sprechen tolle Rollen. Leider sind sie alle inzwischen verstorben, sodass nur Hörspiele wie dieses bleiben, um sich an ihrem Können zu erfreuen.

Die vier Kurzgeschichten haben alle einen mysteriösen, teilweise übersinnlichen, Charakter. Sherlock Holmes versteht es jedes mal auf teilweise verblüffende Weise eine logische Erklärung zu finden, die in die Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt. Ich finde es geradezu faszinierend, welch durchtriebene Mordversuche und Morde begannen werden. Eine spannende Angelegenheit. Andererseits greift Holmes auch mal selbst zu rechtswidrigen Methoden, um einer Klientin zu helfen.

Fazit
Der Kauf lohnt sich für jeden Holmes-Fan, der noch nicht Titania Mediens Krimi Klassiker Folgen vier und fünf besitzt. Die Geschichten sind interessant und kurzweilig. Zudem sind sie in dieser 2CD-Folge unglaublich günstig zu erstehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nach einer Prüfung wird dein Kommentar sofort freigeschaltet!